VfB Neuffen Vereinsnachrichten KW 45_2018

Aktive Mannschaften

TSV Beuren - VfB Neuffen 1:5

Revanche geglückt!

Mit einer bärenstarken Vorstellung erkämpfte und erspielte sich die Spadelsbergelf im Lokalderby in Beuren einen hochverdienten 1:5 Auswärtssieg. Der VfB war in allen Belangen überlegen und Axel Kicherer mit seinen 3 Treffern brachte den VfB auf die Siegerstraße. Colin Schnizler und Dennis Nuffer steuerten die Treffer Nummer 4 und 5 zum umjubelten Derbysieg bei!

Von Beginn an war der VfB konzentriert im Spiel und hatte mehr vom Spiel. Der VfB-Defensive gelang es, den TSV-Sturm in der ersten Hälfte komplett auszuschalten. Keine einzige Torchance gab es für die Hausherren. Der VfB hatte nach vorne zwar auch nicht die Fülle an Tormöglichkeiten, aber immerhin einige gefährliche Aktionen. In der 28. Minute eine erste gute Gelegenheit, doch Axel Kicherer und Nico Jirikovsky verpassten die flache Hereingabe von Tobi Spreitzer. Besser machte es dann Axel Kicherer, als in der 37. Minute Dennis Nuffer sich im Mittelfeld den Ball erkämpfte und Kicherer bediente. Der ließ einen Gegenspieler aussteigen und zog aus 22 Metern trocken ab. Ein Schuss wie ein Strich, sicher nicht unhaltbar, doch Beurens Torspieler Fabian Klüberspieß musste direkt in die tiefstehende Sonne blicken. Dem VfB war es egal und sie feierten die 1:0-Führung und gaben diese bis zur Halbzeit auch nicht mehr her.

Neuffen fand auch besser ins Spiel zu Beginn der zweiten Halbzeit. Es gab gleich mehrere gute Tormöglichkeiten, doch Klüberspieß war zweimal auf dem Posten. Dann ein Geschenk der Hausherren, als ein Querpass in der Abwehrreihe katastrophal daneben ging. Axel Kicherer war zur Stelle, spritzte in den Ball, umspielte noch einen Gegner und traf ins Eck zum 0:2 für Neuffen. Beuren musste jetzt alles versuchen, doch oft waren die Aktionen nach vorne nur Stückwerk oder andersherum gesagt, Neuffen ließ einfach nichts zu. In der 68. Minute dann eine erste richtige Strafraumaktion für die Hausherren und der Ball landete auch im Tor, allerdings entschied der Schiedsrichter zurecht auf Abseits. Danach kurz so etwas wie eine Beurener Drangphase, die dann aber Marius Menyhart mit einer sehenswerten Einzelleistung auf der linken Abwehrseite in einen Angriff umwandelte. Er setzte sich gegen 3 Gegenspieler durch und hatte noch das Auge für den mitgelaufenen Kicherer, den er präzise bediente. Dieser fackelte nicht lange und schob zum 0:3 ein. Ein sehenswerter Konter und die Entscheidung in diesem Spiel. Der eingewechselte Colin Schnizler traf dann nach einer Freistoßfinte und Durchlassen des aufgelegten Balles von Tobias Spreitzer mit dem Außenrist zum 0:4 (76.). Beuren versuchte weiter nach vorne zu spielen und nach einigen Wechseln in der Neuffener Defensive schafften sie dann auch den Anschlusstreffer durch Ferhat Korkut in der 80. Minute. Neuffen ließ sich aber nicht beirren und Dennis Nuffer setzte mit seinem 5:1 nach Auflage von Axel Kicherer den Schlusspunkt in einem recht einseitigen Derby für den überzeugend auftretenden VfB. So kann es für den VfB weitergehen.

Die Derbysieger liefen auf wie folgt:

Schöllkopf - Schneider, Schaich, Wohlfart, Menyhart - Hanjalic, Scheu - Kicherer, Nuffer, Spreitzer- Jirikofsky

Dutschk, Schnizler, Palesch, Schweizer, Balan, Cojocaru

 

SGEH II - SGM Neuffen-Kohlberg II 1:7

SG stürmt Berghalbinsel

Einen verdienten Sieg fuhr die SGM im Auswärtsspiel in Erkenbrechtsweiler ein.
Nach verschlafenem Start lag man bereits in der ersten Spielminute mit 1:0 zurück.
Doch mit der richtigen Reaktion und dem ersten gelungen Spielzug konnte M. Stöcker bereits in der 4. Minute den Rückstand egalisieren. Durch ein glückliches Eigentor und D. Birkmaier wurde die Partie schon in der ersten Halbzeit gedreht und man ging mit einer 1:3-Führung in die Kabine. Nach Wiederanpfiff wurde der Gegner früh angelaufen und zu Fehlern gezwungen. Durch teils schön herausgespielte Treffer wurde das Ergebnis auf 7:1 in die Höhe geschraubt und die wenigen Entlastungsangriffe der Hausherren durch einen gut aufgelegten M. Dutschk im Tor und seine Vordermänner verhindert. Die restlichen Treffer erzielten: M.Stöcker, M.Hübbers, S.Jankofsky, T.Schneider(Foulelfmeter)

Die SG spielte wie folgt:

Dutschk- Schall, Federschmid, Schweizer, Bader- Stöcker, Schneider- Hübbers, Birkmaier, Hasenöhrl- Kunau

Schneider, Weiß, Beckbissinger, Schlotterbeck, Jankofsky

 

Vorschau aktive Mannschaften

Am Sonntag, 11.11., stehen für beide Mannschaften Heimspiele an:

Die SGM Neuffen II / Kohlberg II spielt um 12.30 Uhr in Kohlberg gegen den TSV Oberlenningen.

Der VfB Neuffen I spielt um 14.30 Uhr auf dem Spadelsberg gegen den 1. FC Frickenhausen II.

 

Aktive Damen

TSV Baltmannsweiler - VfB Neuffen 0:4

Gegen die gastgebende Mannschaft vom TSV Baltmannsweiler konnten sich die Spadelsbergfrauen durchsetzen, am Ende einen verdienten und nie gefährdeten 4-Tore-Erfolg erspielen.

In den ersten Spielminuten waren es die Gastgeberinnen, welche mehr Ballbesitzphasen hatten. Mit dem ersten gelungenen Angriff der Spadelsbergfrauen konnte man die Führung erzielen, Leonie Hammley war nach schöner Passfolge zur Stelle. Im weiteren Verlauf ließ man den Ball innerhalb der Mannschaftsteile laufen, in der Abwehr verteidigte man frühzeitig und konsequent die wenigen Angriffsversuche der Gastgeberinnen. Letztlich verlief die Partie bis zum Seitenwechsel nach diesem Spielmuster, einen weiteren Treffer konnte man in dieser Phase erzielen. Nach der Halbzeit erzielte man direkt den dritten Treffer an diesem Tag, Kristina Lernhart spitzelte im gegnerischen Strafraum den Ball unhaltbar in die Maschen. Weiterhin verlief die Begegnung mit viel Ballbesitz auf Neuffener Seite, die Gäste versuchten den Ehrentreffer zu erzielen, konnten jedoch den gutstehenden sowie stark verteidigenden Neuffener Defensivverbund nicht überwinden. Immer wieder spielte man sich aus der Defensive nach vorne, hierdurch resultiert auch der vierte Treffer dieser Begegnung, welchen erneut Leonie Hammley auf ihr Torekonto eintragen konnte.

Somit hat man die volle Punkteausbeute auf der Habenseite und wahrte den Kontakt an die vorderen Verfolgerplätze. In den kommenden Spielen gilt es, die Spannung hochzuhalten, um weiterhin erfolgreich zu sein.

Es spielten: Shalin Eppler, Karolin Scheu, Anja Kolb, Ilka Schneider, Jacqueline Schnizler, Kristina Lernhart, Stefanie Schöneck, Leonie Hammley, Larissa Kremer, Gina Lamparter, Sabrina Bächle, Jenny Schnizler und Romy Sperl.

MS

 

Vorschau Damen

Am Sonntag, 11.11., empfangen die aktiven Damen um 10.30 Uhr den 1. FC Heiningen auf dem Spadelsberg.

 

Jugend

A-Junioren:   SG ANTS – SGM TÄLE   4:0

Eine bittere Niederlage gab es am letzten Samstag für unsere A-Jugend. Sowohl Team 1 als auch Team 2 hatten am vergangenen Samstag große Personalprobleme. Neben den sowieso schon verletzten Spielern kamen noch Abschlussfahrten mit der Schule dazu, sodass von unseren 15 Jungs gerade einmal noch neun mit von der Partie waren. In Team 2 sah das Ganze nicht besser aus. Dennoch schafften wir es mit Hilfe der B-Jugend und ein paar reaktivierten Spielern in der zweiten Mannschaft, zwei spielfähige Teams zu bilden.

Leider machte sich das Fehlen einiger Stammkräfte von Anfang an bemerkbar. Zwar hatte man durch Marvin Dümmel nach rund 15 Minuten die erste große Chance im Spiel, dieser scheiterte jedoch am Pfosten. Die Gastgeber aus Schlaitdorf setzten auf lange Bälle aus allen Lagen. Zwei solche konnten wir in Minute 30 und 50 nicht verteidigen, sodass der Gegner kurz nach der Halbzeit schon 2:0 führte. Trotz neuer Formation nach ca. einer Stunde Spielzeit wollte das Spiel nicht wirklich in unsere Richtung kippen. Erneute Halbchancen durch Richard Kunau und Simon Schmidt fanden nicht den Weg ins Tor. Stattdessen flogen unserem Torwart Nico Schmidt noch zwei Sonntagsschüsse um die Ohren, welche den Endstand von 4:0 komplettierten.

Alles in allem fehlten uns zwar eine Menge Personal, doch auch diejenigen, die dabei waren, schafften es nicht an ihre Leistung aus den vorherigen Spielen anzuknüpfen. Die Ursachen dafür werden schnellstmöglich aufgearbeitet.

Es spielten: Nico Schmidt, Moritz Heber, Leon Döbler, Julian Krohmer, Simon Schmidt, Benjamin Knöll, Richard Kunau, Luis Kronewitter, Nils Ruf, Marvin Dümmel, Patrick Breton, Nick Schweizer, Lukas Nachtnebel, Marvin Dümmel, David Kerov.

KW

 

B-Junioren: TV Nelligen - SGM Täle I 2:0

Eine herbe Enttäuschung mussten wir am Sonntag beim Schlusslicht in Nellingen hinnehmen. Die Mannschaft übernahm zu Beginn das Geschehen und drückte den Gastgeber in dessen eigene Hälfte, verpasste es aber in Führung zu gehen. Nach ca. 25 Minuten wurde man unverständlicherweise ungeduldiger und dadurch auch ungenauer. Dadurch brachte man den Gegner ins Spiel und machte ihn stark. Mit dem ersten guten Angriff des TV ging dieser in Führung. Dieser schloss einen Konter über rechts erfolgreich zur 1:0-Führung ab (29.). Von da an brachte bekam man die Partie nicht wieder in den Griff. Auch in Halbzeit zwei das gleiche Bild. Unsere Aktionen waren viel zu hektisch und ungenau. Wodurch es der Gegner einfach hatte den Vorsprung zu verteidigen. In der 67. Minute dann vollends der Genickschlag. Aus stark abseitsverdächtiger Position konnte der TV seine Führung auf 2:0 ausbauen. Die Jungs versuchte jetzt zwar noch mal alles, um die Partie zu drehen, aber an diesem Tag wollte einfach nicht gelinge. Nun heißt es Mund abwischen und weiter hart arbeiten um in den nächsten Partien die nötigen Zähler zu holen.

Es spielten: Marcel Gassdorf, Robin Weiss, Lukas Nachtnebel, Lorenz Ruff, Paul Lepple, Marvin Staas, Jakob Weidlich, Nick Schweizer, Matthis Lernhart, Nico Hemmerich, Marvin Dümmel, Hannes Weidlich, Dean Glöckner, Christian Tokic, Jonathan Dolde, Jakob Wagner, David Wachter

SW

 

Vorschau Jugend

Sa, 10.11.18

13:00        C-Junioren        TSV Jesingen – SGM Täle I

14:30        A-Junioren        SGM Täle I – TSV Oberensingen II (in Neuffen)

14:30        A-Junioren        TSV Oberensingen I – SGM Täle II

So, 11.11.18

10:30        B-Junioren        SGM Täle I – TSV Weilheim/Teck (in Beuren)