VfB Neuffen Vereinsnachrichten KW 41_2018

Aktive Mannschaften

VfB Neuffen- TSuGV Großbettlingen II 5:3

Unnötige individuelle Fehler machen vermeintlich klares Spiel schwer.

Man war gewillt eine Reaktion auf die Derbyniederlage am Donnerstag zu zeigen. Der VfB lief den Gegner hoch an und erzwang so den langen Ball, um von hinten das Spiel wieder aufziehen zu können. In der 15. Minute kombinierte man sich durchs Mittelfeld bis der Ball bei Fabian Schmidt landete. Schmidt schob den Ball überlegt aus 16 Meter ins lange Eck. 13 Minuten später nutzte wieder Schmidt das Getümmel im Strafraum und erhöhte auf 2:0. Eine Minute später musste man den Anschlusstreffer nach einer Freistoßflanke und dem daraus resultierenden Kopfball hinnehmen. Der VfB lud nun den Gast vollends ein, am Spiel teilzunehmen. Und in der 34. Minute klingelte es nach einem Sonntagsschuss von Armin Lutz dann wieder im VfB-Kasten. Bis zur Halbzeit passierte nichts mehr und man ging mit dem Unentschieden in die Pause.
Nach einer lauten Kabinenpredigt von Trainer Aksu, sahen sich die Spadelsbergkicker gezwungen, den Schalter umzulegen. Der VfB präsentierte sich druckvoller, nur das Tor wollte wieder nicht fallen. So musste in der 66. Minute ein Elfmeter herhalten. Joker Timur Hoffmann verwandelte sicher. In der 73. Minute erpresste Tobias Spreitzer tief in der gegnerischen Hälfte den Ball, legte uneigennützig auf Timur Hoffman, der mit seinem zweiten Treffer auf 4:2 erhöhte. Nach einem langen Ball konnte der VfB in der 86.Minute den Ball nicht klären und Gian-Battista Aureliano verwandelte zum 4:3 trocken ins lange Eck. Der Gast warf jetzt alles nach vorne und öffnete nun die Räume für den VfB. Einen Konter in der 93. Minute schloss Adrian Balan zum 5:3-Endstand ab.

Kader: Schöllkopf, Menyhart, Silber, Wohlfart, Schnizler, Hanjalic, Schmidt, Kunau, Nuffer, Spreitzer, Jirikovsky, Dutschk, Schweizer, Balan, Cojocaru, Schrade, Hoffmann, Martino, Schaich

DH

 

Vorschau aktive Mannschaften

Am Sonntag, 14.10., spielen beide Mannschaften in Kohlberg. Die Paarungen lauten wie folgt:

SGM VfB Neuffen II/​TSV Kohlberg II – TV Neidlingen II, Spielbeginn 13.00 Uhr

TSV Kohlberg I – VfB Neuffen I, Spielbeginn 15.00 Uhr

 

Aktive Damen

SGM Teck – VfB Neuffen 1:4

Am Feiertag unterhalb der Woche traten die Spadelsbergfrauen gegen die SGM Teck an, gewannen diese Partie verdient und holten sich die nächsten drei Zähler auf die Habenseite. Man erspielte sich über die komplette Spielzeit eine Vielzahl an Tormöglichkeiten, überzeugte über weite Phasen der Partie mit Passkombinationen und sorgte somit Mitte der zweiten Halbzeit für klare Verhältnisse.

Der erste Torschuss in dieser Partie gehörte nach wenigen Sekunden den Gastgeberinnen, anschließend nahm der Spadelsberg-Damenexpress Fahrt auf und erspielte sich in der ersten Viertelstunde eine Vielzahl an guten Tormöglichkeiten. Immer wieder kombinierte man sich geschickt in die letzte Zone, im Torabschluss hatte man jedoch vorerst kein Glück. Entweder zielte man zu ungenau, bekam zu wenig Druck hinter den Ball, schloss überhastetet ab oder die gegnerische Torspielerin vereitelte die sich erspielten Möglichkeiten. Im Anschluss daran merkte man, dass sich leichte Unzufriedenheit breit machte, die Zweikämpfe wurden in dieser Phase der Begegnung nicht mehr mit voller Euphorie und Tatendrang bestritten. So kam es, wie es kommen musste: Eine Bogenlampe wurde immer länger, senkte sich hinter Eppler im Neuffener Tor ins lange Eck. Im direkten Gegenzug erzielte man durch Sabrina Bächle den verdienten Ausgleich, somit war man zurück in der Begegnung. Die letzten Minuten vor der Halbzeit ähnelten den ersten Spielminuten, hoffnungsvolle Möglichkeiten auf einen weiteren Treffer, doch das „Glück der Tüchtigen“ hatte man in dieser Phase nicht. So wechselte man mit einem Unentschieden die Seiten. Im zweiten Spielabschnitt konnte man nochmals das Tempo erhöhen, nach schöner Passkombination schoss Gina Lamparter ihre Farben in Führung. Weiterhin bestimmte man das Tempo der Partie, hatte gute Ballbesitzphasen und konnte so zwanzig Minuten vor Spielende mit einem Doppelpack die Entscheidung erspielen. Den dritten Treffer erzielte Stefanie Schöneck, nachdem diese beherzt in den Strafraum eindrang, eine Gegenspielerin umspielte und überlegt einschob. Einen weiteren Treffer erzielte abermals Bächle, nach einem schönen Schnittstellenball war sie der gegnerischen Abwehr enteilt und schob überlegt zum Endstand ein. Im weiteren Verlauf bis zum Spielende geschah nicht mehr viel, selbst nahm man auch etwas das Tempo aus der Partie, trotz allem lief der Ball weiterhin anschaulich im Neuffener Spiel.

Am Ende konnte man sich verdient die volle Punkteausbeute erspielen, Glückwunsch an die Mannschaft. Es gilt, sich weiterhin konzentriert auf die anstehenden Begegnungen vorzubereiten, um auch dort bestehen zu können und sich Punkte zu erspielen.

Es spielten: Shalin Eppler, Janine Singer, Kristina Lernhart, Ilka Schneider, Jacqueline Schnizler, Sarah Floredo, Stefanie Schöneck, Gina Lamparter, Larissa Kremer, Nathalie Vogel, Sabrina Bächle, Karolin Scheu, Anja Kolb Romy Sperl und Sophie Kreppenhofer.

MS

 

VfB Neuffen – FC Esslingen 14:1

Gegen die Gäste vom FC Esslingen konnten sich die Spadelsbergfrauen einen Kantersieg erspielen, gewannen am Ende auch verdient. Spielerisch drang man aus der Defensive immer wieder in die Gefahrenzone ein, ließ den Ball gegen tapfer kämpfende Gäste gefällig innerhalb der eigenen Reihen laufen, startete Spielzug um Spielzug und fand mit zunehmender Spielzeit mehrere Möglichkeiten, um den Abwehrverbund der Gäste zu „entriegeln“.

Man benötigte einige Spielminuten um in diese Partie zu finden, man spielte in dieser Begegnung im sogenannten „Flex-Modus“, was bedeutet: verkleinertes Feld mit jeweils neun Spielerinnen. Trotzdem lief der Ball sehr gefällig, man tat sich jedoch zu Beginn schwer, gegen die tiefstehenden Gäste Torchancen zu erspielen. Die wenigen Möglichkeiten, welche man hatte, konnten zu Beginn noch nicht verwertet werden. Nach guten zwanzig Spielminuten war es Stefanie Schöneck mit einem Weitschuss, welche die Führung erzielten konnte. Nun erhöhte man nochmals das Spieltempo und konnte durch einen Doppelpack von Sabrina Bächle sowie abermals Schöneck die Führung deutlicher gestalten. Anschließend schlichen sich kleiner Fehler im Passspiel sowie der Ballannahme im Neuffener Spiel in der Vorwärtsbewegung ein, wodurch die Gäste zu zwei Kontermöglichkeiten kamen, jedoch kein Kapital daraus schlagen konnten. Nach dem Seitenwechsel war man weiterhin spielbestimmend mit vielen Ballbesitzphasen und konnte drei weitere, sehenswerte Treffer durch Nathalie Vogel, Gina Lamparter und erneut Bächle folgen lassen. Im weiteren Spielverlauf versuchte man das Spieltempo hochzuhalten, was über weite Strecken gelang, man verlagerte das Spielgeschehen mehrfach und spielte den Ball geduldig. Einen wahren Torreigen hatte man sich für die Schlussvierteilstunde aufgespart: Acht Treffer fielen in einem Zeitraum von 15 Minuten wie reife Früchte, hieraus resultiert auch der verdiente Ehrentreffer der Esslinger Damen, welchen man im Verbund nicht verteidigen konnte. Die Neuffener Treffer erzielten in diesem Spielabschnitt Sabrina Bächle mit einem Viererpack, Leonie Hammley trug sich mit einem Dreierpack in die Torschützenliste ein.

Lobenswert zu erwähnen sind die vielen, guten und auch anschaulichen Ballbesitzphasen, welche die Spaldelsbergfrauen zu verzeichnen hatten. Es gilt sich jedoch weiterhin konzentriert in den Trainingseinheiten auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten, um auch dort bestehen zu können und sich Punkte zu erspielen.

Es spielten: Shalin Eppler, Kristina Lernhart, Jacqueline Schnizler, Sarah Floredo, Stefanie Schöneck, Gina Lamparter, Larissa Kremer, Leonie Hammley, Sabrina Bächle, Karolin Scheu, Anja Kolb, Nathalie Vogel und Sophie Kreppenhofer.

MS

 

Vorschau Damen

Am Sonntag, 14.10., spielen die aktiven Damen um 10.30 Uhr beim TV Eybach.

Im Bezirkspokal empfängt die Mannschaft am Mittwoch, 17.10., den 1. Göppinger SV. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr auf dem Spadelsberg.

 

Jugend

A-Junioren:   SGM TÄLE I – TSV Wolfschlugen   9:2

Nach einer starken Partie eine Woche vorher in Weilheim galt es, die Spannung ins nächste Spiel zu transportieren. Die ersten zehn Minuten ließen auf ein chancenreiches Spiel hoffen, denn die Gäste aus Wolfschlugen verzichteten recht früh auf Ballbesitz und spielten von hinten heraus alles hoch und weit nach vorne. Selbst hatte man, trotz geringem Spieltempo, bereits in der Anfangsphase einige Halbchancen, die jedoch noch keinen zählbaren Erfolg brachten. In Minute 17 gelang Luis Kronewitter nach toller Flanke von Moritz Heber dann der 1:0-Führungstreffer. Doch wer dachte, dass das Tor dem Spiel frischen Schwung geben sollte, wurde enttäuscht. Zur Halbzeit stand es zwar 5:1, doch der Spielstand entsprach nicht der Qualität des Fußballspiels. Im zweiten Abschnitt das gleiche Spiel wie in der ersten Hälfte. Weder Spannung im Spielstand, noch in der Art und Weise wie Fußball gespielt wurde. Am Ende steht ein 9:2 auf heimischem Platz. Sicher kein schlechtes Ergebnis, aber die Jungs wissen, dass sie an sich selbst eigentlich höhere Ansprüche stellen dürfen.

Es spielten: Nico Schmidt, Moritz Heber, Leon Döbler, Jona Schüttler, David Koch, Jona Kirchner, Simon Schmidt, Benjamin Knöll, Oktay Sahin, Luis Kronewitter, Nils Ruf, Patrick Breton, Marvin Staas, David Kerov, Finn Henkes.

KW

 

B-Junioren: VfL Kirchheim II – SGM Täle I   3:2

Unverständlicherweise wurden die taktischen Vorgaben von Anfang an nicht umgesetzt. Wir wollten die Räume eng machen und somit den Spielfluss des spielstarken Gegners unterbinden. Stattdessen waren wir nicht in der Lage, unsere Grundordnung zu halten und eröffneten dem VfL Räume, die dieser geschickt nutzte. In der 15. Minuten kam es dann wie es kommen musste. Mal wieder konnten wir die eine Flanke von rechts nicht unterbinden. Den Schuss des völlig freien Angreifers konnte Nico noch abwehren, allerdings direkt vor die Füße des nächsten Gegners, der dann keine Mühe hatte zum 1:0 für die Gastgeber einzuschieben. Das 2:0 für Kirchheim entstand durch einen Ballverlust im Spielaufbau. Der VfL-Angreifer hatte danach weinig Schwierigkeiten den Ball an unserem Torspieler vorbei ins Netz zu schieben (38.). Im Gegenzug endlich mal eine schöne Kombination unserer Offensive. Dean setzte sich auf dem rechten Flügel durch, und seine Flanke verwandelte Robin zum 2:1-Anschlusstreffer (39.). Wieder nur eine Minute später fast der Ausgleich noch vor der Pause. Wiederum war es Robin, der bei einem Konter allein auf das Tor zulief, aber am herauseilenden Torspieler scheiterte (40.). Nach einer deutlichen Halbzeitansprache setzte die Mannschaft nun die Vorgaben besser um. Wir standen nun kompakt und zwangen den Gegner nun immer wieder zu Ballverlusten. Nach einem Eckstoß kam der Ball zu Matthis, dem mit einem sehenswerten Treffer der Ausgleich gelang (54.). Der VfL machte nun wieder etwas mehr Druck. Nach einem langen Ball in unseren Strafraum konnte der Gegner schließlich den Siegtreffer erzielen (66.), Wenn auch aus stark abseitsverdächtiger Position. Allerdings hatte unsere Defensive den Kirchheimer Angreifer zum wiederholten Male völlig aus den Augen verloren. So wurde es leider nichts mit dem möglichen Punktgewinn. Wir müssen diese Fehler schnellstmöglich abstellen, damit wir uns endlich mal wieder für unseren Aufwand belohnen können.

Es spielten: Jonathan Dolde, Marcel Gassdorf, Robin Weiss, Tim Wörz, Lukas Nachtnebel, Marvin Staas, Jakob Weidlich, Nick Schweizer, Matthis Lernhart, Nico Hemmerich, Marvin Dümmel, Hannes Weidlich, Dean Glöckner

SW

 

B-Junioren: SGM Täle II – TSV Oberensingen I 0:13

Keine Chance hatten unsere Jungs am letzten Sonntag gegen den Tabellenführer. Die Gäste waren uns körperlich und spieltechnisch um einiges voraus, was sich dann auch im Ergebnis wiederspiegelte. Mehr gibt es eigentlich nicht zu dieser Partie zu sagen. Jetzt gilt es für die Mannschaft und die Trainer weiter im Training Gas zu geben, sich nicht hängen lassen und weiterhin mit Spaß bei der Sache sein, um sich Schritt für Schritt zu verbessern. Dann werden sich in Zukunft auch Erfolge einstellen.

RB

 

C-Junioren: SGM Täle I – TSV Jesingen 0:2

Im Heimspiel gegen den Tabellenführer verschlief man den Start komplett. Defensiv herrschte das Chaos und war man selbst am Ball, verlor man ihn viel zu schnell wieder. So lag man bereits nach 10 Minuten 2:0 hinten. Nach 20 Minuten waren dann endlich alle Spieler auch mental im Spiel und wir übernahmen das Kommando, leider noch ohne wirkliche Torchancen.

Nachdem in den letzten Wochen immer die zweite Halbzeit das große Problem war, waren wir gespannt, wie sich die Mannschaft präsentiert, zumal aufgrund von Verletzungen 3 Auswechselspieler nicht mehr zur Verfügung standen. Doch die Jungs überraschten uns und zeigten genau das, was wir Trainer sehen wollen: 11 Spieler, die als Mannschaft verteidigen und angreifen und sich gegenseitig immer unterstützen und die nie aufgeben. So hatten wir mehrere gute Chancen, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor.

Eine unnötige Niederlage, da man nach dem verschlafenen Start die eindeutig bessere Mannschaft war. Jetzt geht es darum, im Training die Grundlagen zu legen, damit wir noch besser werden und in den nächsten Spielen endlich über die gesamte Spielzeit eine Leistung wie in dieser zweiten Halbzeit zeigen.

Kader: Nick Steinhauer, Paul Schütze, Florian Arendt, Fabian Stork, Paul Wendl, Lukas Schimanko, Samuel Schwickert, Julian Hoffschult, Levin Tuncbilek, Tobias Kaufmann, Dylan Gogel, Ben Schweizer, Erik Schulz, Jan Scherzer, Cedrik Pfitzer

JW

 

D-Junioren: SGM Täle I - TSV Oberensingen I 2:1

Die Tore für uns erzielten die Geburtstags-Kicker der Woche, Beni und Luca. Beide Treffer wurden in der zweiten Hälfte erspielt.

Es war ein von Emotionen geprägtes Spiel, in dem beide Seiten keinen Zweifel daran lassen wollten als Sieger vom Platz zu gehen. Leider litt die spielerische Qualität unter der körperlichen Härte und teilweise unfairen Attacken, so dass nicht wirklich viele herausgespielte Chancen zustande kamen. Gekrönt von eigener Abschlussschwäche konnten wir in der ersten Hälfte keinen Treffer landen, auch wenn wir es längst verdient gehabt hätten.

Für die zweite Hälfte zeichnete sich eine noch härtere Gangart der Oberensinger ab. Hier muss der Schiedsrichter lobend erwähnt werden, der die Partie, trotz der Härte und verbalen Entgleisungen, stets gut im Griff hatte und das Spiel souverän leitete. Unseren Akteuren sollte hier ebenso ein Lob ausgestellt werden, die sich weitestgehend auf ihr eigenes Tun konzentrierten und mit Beni einen Spielzug, eingeleitet durch Timo über Jan, zum ersten Tor des Spiels abschlossen. Der zweite Treffer war ebenso sehenswert. Eckball Timo, Kopfballverlängerung durch Joel und das Knie von Luca sorgte für den Treffer Nr. 2. Danach wurde es noch hektischer auf dem Platz und durch unsere Fahrlässigkeit kamen die Oberensinger zum Anschlusstreffer. Dem finalen Anrennen der Oberensinger antworteten wir mit schnellen Kontern. Die Gelegenheiten konnten dennoch auf beiden Seiten nicht zählbar genutzt werden. Die Partie wurde nach einigen Extraminuten dann endlich abgepfiffen.

Glückwunsch 3 Punkte und einen Schritt weiter in die richtige Richtung.

Es spielten: Jakub und Julian S. im Tor. Lilly, Lenni, Aaron und Nick im Rückraum. Das Mittelfeld bestehend aus Luca, Joel, Timo, Beni und im Sturm Jan und Julian R.

 

D-Junioren: SGM Täle II – TSV Jesingen II      3:3

Schon in den ersten Minuten zeigte der Gegner, dass man mit ihm rechnen musste und setzte den ersten Torschuss ab. Die Antwort unserer Kids kam dann kurz darauf durch einen Schuss von Stefan an den Innenpfosten, der aber leider wieder raussprang. Dann war wieder der Gegner mit einer schönen Ecke an der Reihe. In der 14. Minute stürmten Julia und Stefan in der Überzahl auf das Gegnertor zu, aber leider ging auch der Schuss vorbei. Nur sechs Minuten später traf Stefan zum 1:0. Aber auch der Gegner hatte schöne Torchancen, die nur knapp am Tor vorbeigingen. In der 27. Minute bekam Jesingen einen Freistoß, den aber Torwart Finn hielt. Nur durch eine gute Parade des Gegnertorwarts wurde ein weiterer Ball von Stefan, der mal wieder alleine vors Tor kam, gebremst. So ging es mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit.

Gleich zwei Doppelchancen vergab man gleich nach der Pause, aber in der 35. Minute traf Lukas wunderschön in die rechte obere Ecke zum 2:0. Leider fühlte man sich dann zu sicher und kassierte schon vier Minuten später das 2:1. Stefan spielte sich zweimal Chancen heraus und vergab nur knapp, zudem lies auch die Kondition unseres Teams langsam nach. In der 60. Minute dann der Ausgleich für Jesingen durch einen Handelfmeter zum 2:2. Aber schon eine Minute später traf wiederrum Stefan zum 3:2, was aber leider nicht so blieb und so ging man mit einem 3:3, für beide Mannschaften verdient, vom Platz.

 

Spielbericht der E4-Junioren

Am Samstag, den 29.09.2018, bestritten die E-Junioren der SGM Täle 4 ihr drittes Spiel gegen den TSV Weilheim/Teck 3. Dieses Mal waren die Spieler von Beginn an konzentriert und konnten einige Chancen herausspielen. Nach einem Gegentor konnten wir in der 17. Minute durch ein Tor von Robin Lindmayer zum 1:1 ausgleichen. Nach der Halbzeit gelang es Lukas Puskas, ein Tor zum 2:2 und kurz darauf zum 2:3 zu schießen. Kurz vor Schluss bekamen wir dann leider noch ein Gegentor. Jedoch konnten wir das Spiel durch zwei weitere Tore von Robin und Lukas mit 3:5 gewinnen.

MN

 

Vorschau Jugend

Sa, 13.10.18

11:15        E-Junioren         SGM Täle IV - SGM Holzmaden/Ohmden II (in Neuffen)

12:15        E-Junioren         SGM Täle II – FV 09 Nürtingen II (in Neuffen)

13:30        D-Junioren        SGM Täle I – TSV Weilheim/Teck (in Kohlberg)

13:30        D-Junioren        TSV Weilheim/Teck III – SGM Täle II

15:00        C-Junioren        SGM Neckartailfingen/​Altenriet/​Schlaitorf – SGM Täle I

15:00        C-Junioren        SGM Täle II – TSV Jesingen II (in Beuren)

16:30        A-Junioren        SGM Täle II – TSV Köngen (in Neuffen)

16:30        A-Junioren        TSV Wendlingen – SGM Täle I

So, 14.10.18

10:30        B-Junioren        SGM Altdorf/​Großbettlingen/​Raidwangen – SGM Täle II

10:30        B-Junioren        SGM Täle I – 1. FC Eislingen (in Neuffen)

Mi, 17.10.18

19:00        B-Junioren        SGM TSV Schlierbach/​Notzingen – SGM Täle II

 

Super Stimmung beim 1. EselRock mit Fused – eine perfekte Veranstaltung zum 70-jährigen Vereinsjubiläum in der Stadthalle Neuffen!

Nachdem die Band Fused bei uns völlig unbekannt war, haben wir uns viel Mühe mit der Werbung gegeben. Wir bedanken uns ganz herzlich, dass doch tatsächlich um die 400 Gäste unserer Einladung gefolgt waren. Respekt und Anerkennung. Ein Besucher meinte, das wäre in einem anderen Städtchen so eher schwierig darstellbar. Wir Neuffener sind halt für eine Party und gute Musik immer zu begeistern. Die meisten werden ihr Kommen sicher nicht bereut haben.

Nach einer kurzen Begrüßung wurde die Show mit „I want it all“ eröffnet.

Es folgte ein 2000er Medley, dann ging es kreuz und quer durch die Musikgeschichte. Metallica, Rap Medley, Boyband Medley, Disco und aktuellere Songs wie Radioactive, Human, Altes Fieber oder auch Klassiker wie Michael Jackson mit Beat it, die 70er mit Stayin Alive, selbst Kraftwerk und Fanta 4, sowie „Rollin in the deep“ fehlten nicht.

Für den VfB gab es sogar extra den Song „I am blue“, besser konnte es nicht passen.

Schlagzeuger Martin (Madiieen) zeigte außer einem tollen Schlagzeugsolo auch seine Fähigkeiten als ACDC Sänger. Sein Kommentar: "Laut kann ich!" :)

Es war wirklich eine immense musikalische Bandbreite geboten, was so auch immer wieder für Überraschungen gesorgt hat. Auch die härteren Songs, wie z.B. Last Resort kamen gut an. Natürlich durfte bei einem Fußballverein „You never walk alone“ nicht fehlen. Durch tatkräftige Unterstützung des Publikums gab es „Gänsehaut-feeling“ pur.

Einzig der Sound in unserer alten Stadthalle ist eine etwas heikle Angelegenheit. Da kann man nur auf bessere Akustik nach dem Umbau hoffen.

Die Band kam sehr sympathisch rüber. Das Publikum und Band waren sich irgendwie einig und animierten sich gegenseitig. Die Jungs hatten nach eigener Aussage verdammt viel Spaß und lassen hier alle Zuschauer nochmal herzlich grüßen. Sie würden sich freuen, wiederkommen zu dürfen. Schauen wir mal, ob sich hier nächstes Jahr noch eine Gelegenheit bietet.

Der VfB jedenfalls bedankt sich bei all seinen tollen Gästen, Sponsoren, der Band und vor allem auch bei allen Helfern, die in üblicher VfB Manier für beste Bewirtung gesorgt haben.

Andre Moll und sein Team haben eine klasse Bar aufgebaut, Edith Trost kehrte in die Küche ihrer Kochlehre zurück und hatte mit ihrem Küchenteam keine Probleme hier leckere Schnitzel und Currywürste zuzubereiten.

Ein besonderer Dank gilt dem Ideengeber Andreas Kudermann, ohne den dieses Event nicht hätte stattfinden können. Er hat auch im Orga-Team einen Großteil der Aufgaben bezüglich Werbung übernommen und uns hier großartig unterstützt.

Fotos und Videos könnt ihr auf unserer Homepage www.vfb-neuffen.de finden.

VfB Neuffen - Vorstand